bocknews

Just another WordPress.com site from bocknews

Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ? « timeline « Piet-Guest-News

Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ? « timeline « Piet-Guest-News.

Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ? « timeline

Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ? « timeline.

viaWutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ? « timeline.

Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ?

Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ?.

via Wutbürger-Nachrichten: Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ?.

Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Bremer Haushaltnotlage ?

Bremer Haushaltnotlage?

Bremen: Umbau des Siemens-Hochhauses wird teurer | 600.000 € ( 630.000 €, Update 14.12.2011 ) Mehrkosten? Sollten Bremer Parlament und Bürger von der ROT/grünen Regierung wieder getäuscht werden?

Bremer Haushaltnotlage ist der ROT/grünen Regierung egal?

Linnert hat aber auf alle Fälle, so steht es in Papieren, die jetzt dem Haushalts- und Finanzausschuss vorlagen, die Innenrevision eingeschaltet, die nach einer Erklärung suchen soll. Dadurch aber, dass der Haushalts- und Finanzausschuss Geld, das bereits ausgegeben worden ist, erst nachträglich bewilligen konnte, ist anscheinend gegen bremisches Haushaltsrecht verstoßen worden. Das jedenfalls räumt das Ressort von Karoline Linnert in den Unterlagen ein.

“Es war uns wichtig, die Abgeordneten immer zeitnah zu informieren.” Die Finanzbehörde ist trotz der Verteuerung um 628.000 Euro überzeugt, dass die Sanierung sinnvoll war und sich am Ende auch rechnet.

Der Mietvertrag für das Siemens-Hochhaus läuft bis 2032?????

Es müsse jetzt genau überprüft werden, welche Verträge zwischen Bremen und dem Immobilien-Eigentümer abgeschlossen worden seien. Offenbar seien die Kostensteigerungen für Bremen nicht erkennbar und nicht kalkulierbar gewesen, vermutet die CDU – Bürgerschaftsabgeordnete und Finanzpolitikerin Gabi Piontkowski.

Kommentare der Bremer Bürger:

Kennen wir nicht die Historie zum Siemens-Hochhaus in Verbindung mit dem beliebtesten Bauunternehmer in Bremen? Es ist wirklich unglaublich!“

Derartige Verfehlungen und Betrug am Steuerzahler müssen bei Linnert & Co. Konsequenzen haben.“

SPD und GRÜN stehen in Bremen als Synonym für Misswirtschaft, Verschwendung und Unfähigkeit.“

Die extreme Bremer Haushaltsnotlage ist der Bremer ROT/grünen Regierung offenbar extrem scheißegal?

Die Bremer Bürger fassen entsetzt zusammen:

  • Bremen spart bei den Kindergärten bis zum Jahresende eine knappe Million Euro?
  • Bremen baut unter dem Sedanplatz in Vegesack einen 17 Meter langen Fußgängertunnel von zweifelhaftem Nutzwert für 750000 Euro.
  • Bremen baute für 4 Millionen € Schaufenster Bootsbau in Vegesack mit einem Aussichtsturm ohne Aussicht?
  • ROT/grün spart an der Bremer Bildung, Schüler, Eltern und Lehrer gehen für „Mehr Bildung“ auf die Straße!

  • Bremen kauft in Bremen – Nord für 33 Euro/m² für eine von Altlasten durchsetzte Industriebrache. Das vorsichtig geschätzte Sanierungs- und Investitions-Volumen bewegt sich bei 40 Millionen €,das entpricht einem realen Kaufpreis für eine von Altlasten durchsetzte Industriebrache von sage und schreibe 500 €/m².Für diesen Betrag könnte man in Bremen 50 vergammelte Schulen top sanieren, bloß, das nützt der notleidenden Bremer Wirtschaft nicht?
  • Wesertunnel – A 281:ROT/grünbetrügt die Seehauser Bürger, bricht Versprechen, das Dorf Seehausen wird zerstört!
  • 35 Millionen € Kostensteigerung bei der Kaiserschleuse, Bremens Senator Günthner verteidigt die Täuschung der Bremer Parlamentarier und Bürger?

  • Bremen Schlusslicht beim schulischen Lernen – Deutscher Lernatlas 2011 –Radio Bremen –

Bremen – Chaos und Lethargie machen sich breit : Deutschland schaut auf Bremen-Ratlosigkeit an der Weser

Immer offensichtlicher kommt zu Tage, dass in der Bremer Regierung wieder einmal alles schief läuft.

Zu Bremer Schulden, Mangel und dem allgemein bekannten Bremer Filz, gesellt sich neuerdings eine versuchte Einflussnahme der gescholtenen Politik auf die Justiz und demnächst auf die Medien?

Alles zusammen potenziert sich zu einem selbst gemachten Leiden der Rot/grünen Bremer Regierung.

Das Bremer Politik-Lexikon

Bremens Bürgermeister seit 1945

Die Zukunftspläne von Rot-Grün in Bremen

So setzt sich der Bremer Haushalt 2011 zusammen

Bremens Senatoren und Staatsräte

So beliebt sind Bremens Abgeordnete

Die 100-Tage-Bilanz von Rot-Grün in Bremen

Versprochen ist versprochen und tausendmal gebrochen!


Milliarden von Steuergelder werden jährlich von Politischen Irrlichtern sinnlos verbrannt!

Wie lange noch erträgt der Bürger diese Diktatur der Inkompetenz, der Geldgier und der Ignoranz?

Politik und Wirtschaft lenken die Bürger permanent in eine gesellschaftliche Unordnung.

Soziale Isolation ist die Folge dieser Bürger feindlichen Politik.

Wer nicht funktioniert landet im imaginären Konzentrationslager der Machteliten.

Der „ Burn outeiner ganzen Gesellschaft steht unmittelbar bevor, einer Gesellschaft, die schon längst keine „Gemeinschaft“ mehr ist?

Die „Politischen Kasten“ und „ Machteliten“ mit ihren nach gegliederten Systemen, sind mutiert zu Bürger – und Steuergelder verschlingende Super-Monster.

Alle Macht geht vom Volke aus?

Der Bürger hat die größte Macht, bloß, er weiß es noch nicht?

Advertisements

12/14/2011 Posted by | Die Piraten, Empört Euch!, facebook, friendfeed, Gegen Hartz-IV, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, real-democracy, Seitenwechsler_im_Überblick, twitter, Widerstand | , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bremen ist Spitze! Im Verschwenden von Steuergeldern? Die Bremer Kaufleute fassen sich an den Kopf!

bocknews.
BWK: Flächenkauf ist perfekt | WESER-KURIER

Blumenthal – Bremen kauft für drei Millionen Euro die 9,2 Hektar Gewerbeland auf dem BWK-Gelände, die noch der Bremer Woll-Kämmerei AG gehören. Das hat die Wirtschaftsdeputation der Bürgerschaft gestern beschlossen.
Mit dem Kauf des Geländes übernimmt Bremen auch die Verantwortung für die Beseitigung möglicher Altlasten. Zusätzlich müssen für Straßenbau und die Sanierung historischer Bausubstanz mittelfristig über 19 Millionen Euro aufgebracht werden.

Den geplanten „Uferweg lehnt die CDU im Namen der „Wirtschaftslobby“ ab?
Der Beirat Blumenthal unterstützt, mit der Stimmenmehrheit von SPD und CDU, die Absicht des Wirtschaftsressorts, die noch im Besitz der BWK AG befindlichen 9,2 Hektar auf dem früheren Wollkämmerei-Gelände für die Stadtgemeinde zu erwerben.
Das Stadtteilparlament fasste am Montagabend einen entsprechenden Beschluss ohne Gegenstimme.
Eine präzise Dokumentation der Altlasten und Abschätzung möglicher Kosten ihrer Beseitigung wollte man nicht abwarten, einen der wichtigsten und teuersten Vertragsteil wollten SPD und CDU vernachlässigen, handelt es sich doch „nur“ um Steuergelder der Bremer Bürger?

Nur Beirätin Anke Krohne (Linke)
stellte den entsprechender Antrag der präzisen Dokumentation der Altlasten und Abschätzung möglicher Kosten ihrer Beseitigung, mit der Stimmenmehrheit von SPD und CDU wurde der sinnvolle und kluge Antrag abgelehnt.

Hier hat die Bremer SPD und die Bremer CDU einer Heuschrecke, auf Kosten der Bremer Bürger, reichlich Zucker, in Form von Steuergeldern in den Hintern geblasen?

Die Politik in Bremen glaubt, das merkt doch keiner?

Die Jubelschreie der BWK-Geschäftsleitung
waren noch in Bremen auf dem Marktplatz deutlich hörbar!

33 Euro/m² für eine von Altlasten durchsetzte Industriebrache?

Desweiteren die vertragliche Übernahme aller Kosten für Altlastensanierung und Sanierung der historischen Gebäudebestände?
Wer macht solche Verträge?
Die Folge-Kosten sind uneinschätzbar für den Steuerzahler!
Das vorsichtig geschätzte Sanierungs-und Investitions-Volumen bewegt sich bei 40 Millionen €,
das entpricht einem realen Kaufpreis für eine von Altlasten durchsetzte Industriebrache von sage und schreibe 500 €/m².

Für diesen Betrag könnte man in Bremen 50 vergammelte Schulen top sanieren, bloß, das nützt der notleidenden Bremer Wirtschaft nicht?


Gerne würde ich mein historisches Einfamillienhaus mit erheblichen Sanierungsbedarf und einem 1000 m² Grundstück in bester Lage zum gleichen o.g. Preis von 500 €/m², total 500 000 €, an die Stadt Bremen verkaufen.
An der Vertragsgestaltung arbeite ich kostenfrei mit.
Ein Bremer Wutbürger

12/09/2011 Posted by | Die Piraten, Empört Euch!, facebook, friendfeed, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, real-democracy, Seitenwechsler_im_Überblick, Widerstand | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bremen -Vegesack: Einwände der Bürger in Bremen-Nord bestätigt – 2. Pleite im Schaufenster Bootsbau und Bremer Bootsbau Vegesack

bocknews.

Bremen -Vegesack: Einwände der Bürger in Bremen-Nord bestätigt – 2. Pleite im Schaufenster Bootsbau und Bremer Bootsbau Vegesack

Bremer Bürger gegen Steuergeldverschwendung

bemängeln seit Jahren den verantwortungslosen Umgang der Bremer Regierung mit den Steuergeldern der Bremer Bürger.

Der Bund der Steuerzahler bemängelte in seinem Schwarzbuch 2009

die unnötige Steuergeldverschwendung der Bremer Regierung beim Bau des Vegesackers „ Schaufenster Bootsbau“:

Mit dem „Turmbau zu Bremen-Vegesack“ hat das Wirtschaftsressort des kleinsten Bundeslandes völlig unnötig in Vegesack

Steuergelder versenkt!


Das Senatsressort für Wirtschaft und Arbeit war nicht mehr bereit, die Kreditlinie der BBV bei der Sparkasse zu verbürgen. Der Insolvenzantrag wurde somit unvermeidlich.

Bremen-Nord–Schaufenster Bootsbau, von Anfang an eine Totgeburt?

Ein Aussichtsturm ohne Aussicht ist, wie ein Hund ohne Schwanz?
Von dem Projekt “ Schaufenster Bootsbau” war niemals eine Wirtschaftlichkeit zu erwarten, wer das anvisierte ist und bleibt ein Fantast und davon gibt es in der Bremer Politik und der Bremer Verwaltung viele, zu viele?
Zum jetzigen Zeitpunkt Wirtschaftlichkeit anzumahnen und mit dem Schließen der Geldhähne drohen, ist dreist, klein geistig, hinterlistig, eben typisch Bremer Politik?

Bündnis Bremer Bürger

http://friendfeed.com/florianebbok/da796158/bremen-vegesack-steuergeldverschwendung?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/a759acea/tunnel-unterm-sedanplatz-wird-teurer-weser?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/b821dfbe/bremen-vegesack-schaufenster-bootsbau-auf-dem?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/e908fee8/bremen-vegesack-insolvenzverwalter-gibt-bbv?embed=1

12/09/2011 Posted by | Empört Euch!, facebook, friendfeed, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, real-democracy, Seitenwechsler_im_Überblick, twitter, Widerstand | , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bundestrojaner mutiert? Fiktion oder Realität? Ente oder Luekex 11?

bocknews.

Bundestrojaner mutiert? Fiktion oder Realität?

  • Ente oder Luekex 11?

  • Man stelle sich vor:

  • Der Super-Trojaner schlägt zu,

  • in ganz Deutschland fallen Computersysteme aus.

  • An den Flughäfen funktionieren die Kontrollen nicht mehr,

  • am Bankautomaten können die Leute kein Geld mehr ziehen, und das in der Vorweihnachtszeit.

  • Wasserwerke, (Atom) Kraftwerke, Militärische Systeme, allesamt Computer gestützt, reagieren , aber nicht wie geplant und erwartet.

  • Das Katastrophenszenario eines Cyber-Gaus ist in allen Bereichen dieser „modernen, Computer gestützten Welt“ anwendbar und von einem verheerendem Ausmaß an Schäden und Kosten.


Bundestrojaner angeblich mutiert und kann zur ernsthaften Bedrohung der Bundes -und Ländersysteme werden?

Insider berichten, die eingesetzte Bundes-Spionage-Software ist zu komplex, verändert sich (selbsttätig) und mutiert zu einer unkontrollierbaren Bedrohung aller infizierten Systeme?

Wird der Bundestrojaner zu einem Schuss in den eigenen Ofen?

Bund und Länder dementieren und spielten derweil den Super-Gau der Systeme auf einer Bundes-LAN-Party vorbeugend durch?

In den Weinbergen bei Ahrweiler wurde die

System – Gau – Prophylaxe„ Wenn nichts mehr geht“ ,

in den Räumen der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Bad Neuenahr – Ahrweiler als

Bundes – LAN – Party nach zweijähriger Vorbereitung veranstaltet.

Alle Beteiligten bekräftigen „Wir haben alles im Griff“.

Alles nur ein Spiel, oder bald Realität?

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich zieht positive Zwischenbilanz nach strategischer Krisenmanagementübung LÜKEX 2011 :

Widerstandsfähige Infrastrukturen und ein sicheres, verfügbares, intaktes und vertrauliches Internet sind eine Lebensader unserer vernetzten Welt?

Medien spielen eine große Rolle, auch Twitter und Facebook sind dabei. Ein ganz wichtiges Element ist dabei die Auswertung von fiktiven Medien. Denn zunehmend treibt uns das Thema Social Media um.

Wie reagiert die Bevölkerung auf Gerüchte und Informationen auf Facebook, Twitter & Co.?“


http://friendfeed.com/florianebbok/32db39ab/lukex-11-cyberterror-im-test-behorden-proben?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/5ce829e8/was-tun-wenn-der-cyberangriff-kommt-deutsche?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/f0c4921d/lukex-11-uben-fur-den-cyber-ernstfall-zdfheute?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/ec4cb385/fiktive-medien-spielen-eine-groe-rolle-auch?embed=1

http://friendfeed.com/florianebbok/d0c675d6/bmi-pressemitteilungen-lukex-2011-sicherheit?embed=1

12/09/2011 Posted by | Die Piraten, facebook, friendfeed, Gegen Hartz-IV, Ggen Vorratsdatenspeicherung, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, OpenLeaks, outrage you, real-democracy, Seitenwechsler_im_Überblick, twitter, Widerstand | Hinterlasse einen Kommentar

BREMER-STADTMUSIKANTEN: Bremen – Chaos und Lethargie machen sich breit : Deutschland schaut auf Bremen-Ratlosigkeit an der Weser – Update 2

 

BREMER-STADTMUSIKANTEN: Bremen – Chaos und Lethargie machen sich breit : Deutschland schaut auf Bremen-Ratlosigkeit an der Weser – Update 2.

Bremen – Chaos und Lethargie machen sich breit : Deutschland schaut auf Bremen-Ratlosigkeit an der Weser – Update 2

  • Bremer-Klinik-Skandal

  • Mehrkosten bei Kaiserschleuse verschwiegen

  • Geheime Wahlen vor laufenden Kameras?

  • Bremer-Facebook-Affäre-Peter Nowack

  • Einflussnahme der Politik auf die ermittelnde Behörde?

Immer offensichtlicher kommt zu Tage, dass in der Bremer Regierung wieder einmal alles schief läuft.

Zu Schulden, Mangel und allgemein bekanntem Filz, gesellt sich neuerdings eine versuchte Einflussnahme der gescholtenen Politik auf die Justiz und demnächst auf die Medien?

Alles zusammen potenziert sich zu einem selbst gemachten Leiden der Rot/grünen Bremer Regierung.

Im Frühchen-Skandal

wurde nur die Spitze eines Eisberges gesichtet, indem diverse weitere Probleme der Rot/grünen Regierung, z.Z. Noch tiefgefroren, auftauchen werden.

Ein Untersuchungsausschuss soll Licht ins Dunkel bringen

Mehrkosten bei Kaiserschleuse verschwiegen?

Die Spitze des Wirtschaftsressorts von SPD-Senator Martin Günthner steht im Verdacht, Parlamentarier und damit letztlich die Öffentlichkeit getäuscht zu haben.

Bei 232 Millionen Baukosten betragen die Mehrkosten geschätzte 50 Millionen Euro?

Hat die Bremer SPD, kurz vor der Wahl 2011, die wahren Kosten der Kaiserschleuse verschwiegen und somit die Bremer Wähler getäuscht, gar belogen?

Geheime Wahlen vor laufenden Kameras?

Video-Kameras haben nach Auffassung der „Bürger in Wut“ in Wahllokalen nicht zu suchen, der Bürgerschaftsabgeordnete Jan Timke reichte eine entsprechende Klage ein.

Bremer Facebook-Affäre um Blumenthals Ortsamtsleiter Peter Nowack.

Partei-Solidarität für SPD-Macker „Facebook“ Nowack?

Kein Wort über Sexismus ?

Die SPD-Parteiführung schweigt verschämt zu frauenfeindlichen Äußerungen von Landesvorstands-Mitglied und Ortsamtsleiter Peter Nowack.

Auf Nowack`s Facebook-Seite geht es laut Melinkat darum, dass „Neger“ (original Wortlaut des Textes) die besseren Liebhaber seien.

Die Frauenbeauftragte bezeichnet den ganzen Austausch als „unterstes Niveau“.

Unter anderem fragt Nowack: „Wer bringt beim nächsten Mal die Kondome mit?“

Wird Nowack zu einem Sicherheitsrisiko?

Wird Nowack von den Bremer Genossen noch weiterhin unterstützt?

Die Bürger und Bürgerinnen in Bremen-Nord sind der Meinung:
Ortsamtsleiter Nowack muss zurücktreten!

Versuch einer Einflussnahme?

 

Staatsrat Joachim Schuster geht gegen Bremer Staatsanwalt vor?

In einem Schreiben an die Justizbehörde hat sich Gesundheitsstaatsrat Joachim Schuster massiv über Staatsanwalt Uwe Picard beschwert.

Die Vorsitzende des Vereins Bremischer Richter und Staatsanwälte, Karin Goldmann, nannte die Äußerungen Schusters gestern „völlig inakzeptabel“. Es verbiete sich jegliche Einmischung der Politik.

Einflussnahme der Politik auf die ermittelnde Behörde?

Chaos und Lethargie machen sich breit, in Bremen.

Angeführt von einer, total überforderten Rot/grünen Regierung, folgt eine in sich zerstrittene CDU und ein Handlung unfähiger Rest.

Politik in Bremen agiert hilflos und konzeptlos, den eigenen Status stets im Blick, der mit ganzer Kraft und allen Mitteln verteidigt wird.

Bremen und Bremer Politik muss sich völlig neu erfinden!

Mit neuen Menschen, ehrlicher und transparenter Politik für Bremen.

Dazu bedarf es einer Koalition der Aufrechten und Aufrichtigen, in der

Parteitaktiker, Vertuscher, Vernebler und ratlose Ratgeber keinen Platz mehr haben.

Die kleineren politischen Gruppierungen in Bremen sollten mutig und selbstbewusst Profil zeigen, denn schlechter regieren, als z.Z. In Bremen, schafft keiner,

es kann nur besser werden.

Mehr lesen:

 

11/23/2011 Posted by | Empört Euch!, facebook, friendfeed, Keine Steuergelder für RyanAir | , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bremen-Vegesack: Kosten für den umstrittenen Tunnelbau verdoppeln sich | WESER-KURIER « marninews

Bremen-Vegesack: Kosten für den umstrittenen Tunnelbau verdoppeln sich | WESER-KURIER « marninews.Kosten für Tunnelbau verdoppeln sich | WESER-KURIER.

Bremen-Vegesack: Kosten für den umstrittenen

Tunnelbau verdoppeln sich?

Kritiker und Bund der Steuerzahler fühlen sich

bestätigt!

Die Bürger in Bremen-Nord sind entsetzt!

 

Vegesacker Tunnel

 

Vegesack. Der Bau des umstrittenen Sedanplatz-Tunnels wird doppelt so teuer wie geplant. Die Kosten für das Projekt belaufen sich inzwischen auf 753.000 Euro. Das geht aus nichtöffentlichen Unterlagen für die Wirtschaftsdeputation hervor, die am morgigen Mittwoch über dieses Thema berät. Der Bund der Steuerzahler prangert die Planung als unseriös an.

Politiker und Bürger werden mal wieder hinters Licht geführt und die waren Baukosten stehen erst fest, wenn der unnötige Tunnel dann irgendwann mal fertig ist!
Standesamt lässt grüßen!

 

10/11/2011 Posted by | Empört Euch!, facebook, friendfeed, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, Widerstand | , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bremer Giftmüll-Skandal: Werden 200 000 Tonnen Giftmüll in Bremen-Nord, Blumenthal verbrannt?- Umweltressort zeigt Entsorger an | WESER-KURIER « marninews

Bremer Giftmüll-Skandal: Werden 200 000 Tonnen Giftmüll in Bremen-Nord, Blumenthal verbrannt?- Umweltressort zeigt Entsorger an | WESER-KURIER « marninews.Umweltressort zeigt Entsorger an | WESER-KURIER.

Giftmüll in Bremen

Bremer Giftmüll-Skandal:

Werden 200 000 Tonnen Giftmüll in Bremen-Nord,

Blumenthal verbrannt?

Bremer Giftmüll-Skandal bei Nehlsen

Es ist ein gefährliches Gemisch, das in den Fässern auf dem Nehlsen-Gelände lagert.

Über die Herkunft der Fässer möchte das Unternehmen unter Berufung auf den Datenschutz weiterhin nichts sagen.

Bei Nehlsen würden jährlich rund 200.000 Tonnen giftiger Abfälle angeliefert, darunter auch extrem ätzende Stoffe, wie die in den besagten Fässern.

Die Bürger in Bremen und Bremen-Nord gehen davon aus, das diese 200 000 Tonnen Giftgemische aus Kostengründen, Standort nah in der Giftmüllverbrennung in Bremen-Nord, Blumenthal verbrannt werden.

Das wäre nach Meinung der Bürger in Bremen-Nord eine Menschen verachtende Umweltbelastung, die Rot/grün verantworten muss.

Die Nähe der Entsorger zur Politik lässt die Bürger in Bremen-Nord vermuten, die Kosten dieser Aktion übernimmt sicherlich wieder der Bremer Steuerzahler, Bremer kommt eh nicht von den Schulden herunter?

Eine steigende Krebsrate der Bevölkerung in den Stadtteilen Bremen-Nord, Blumenthal, Rönnebeck, Farge spricht eine eindeutige Sprache.

Bremer Politik wird von Industrie und Wirtschaft gesteuert, Anstand und Würde bleibt auf der Strecke, auch bei den Bremer Grünen?

Ronald-Mike Neumeyer :

Nehlsen Neumeier

Vom Ex-Senator zum Geschäftsführer von Nehlsen Contracting GmbH & Co. KG in Bremen

Nehlsen Gruppe begrüßt den früheren Senator für Bau, Umwelt und Verkehr Ronald-Mike Neumeyer als neuen Geschäftsführer von Nehlsen Contracting GmbH & Co. KG in Bremen.

Wir Bürger in Bremen-Nord schütteln nur noch unsere Köpfe und senken die Häupter, deutlicher kann Lobbyismus nicht vorgeführt werden!

10/11/2011 Posted by | Die Piraten, Empört Euch!, facebook, friendfeed, Ggen Vorratsdatenspeicherung, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, OpenLeaks, outrage you, real-democracy, Seitenwechsler_im_Überblick, twitter, Widerstand | , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bremer grüne Erleuchtung: Bremer Grüne für Ende der Kohlekraftwerke – Nach Klausursitzung – Radio Bremen « marninews

Bremer grüne Erleuchtung: Bremer Grüne für Ende der Kohlekraftwerke – Nach Klausursitzung – Radio Bremen « marninews.
Bremer Grüne für Ende der Kohlekraftwerke – Nach Klausursitzung – Radio Bremen.

Nach Klausursitzung

Bremer Grüne für Ende der Kohlekraftwerke?

Wie glaubwürdig ist diese sehr späte Erkenntniss der

Bremer Grünen?

Die Bremer Grünen wollen langfristig aus der Kohlekraft aussteigen. Auf ihrer Klausurtagung in Bad Zwischenahn hat sich die Fraktion dafür ausgesprochen, alte Kohlekraftwerke künftig durch umweltfreundliche Anlagen zu ersetzen. Derzeit betreibt die Bremer SWB an drei Standorten in der Stadt Kohlekraftwerke.

rauchender Schornstein, der mit einem roten X als gestrichen markiert ist [Quelle: Montage Radio Bremen]

Die Bremer Grünen wollen sich von solchen Bildern verabschieden: Der rauchende Schornstein eines Kohlekraftwerks.

„Mit einer zukunftsfähigen Energie-Politik sind Kohlekraftwerke nicht vereinbar“, sagen die Bremer Grünen. Derzeit entstünden neue Anlagen, die das Abschalten der alten Kraftwerke, wie zum Beispiel den „Block 5“ im Kraftwerk Hafen, und das uralte und marode Kohlekraftwer in Bremen-Farge, ermöglichen.

Bremen- Nord: Pannenserie im Kraftwerk Farge geht weiter-

wieder Fallout

KW-Farge

Aus Sicht des Kraftwerks-Betreibers, der SWB, ist das nicht ganz so einfach: Seit dem Abschalten von acht Atomkraftwerken könne man nicht gänzlich auf die bestehenden Kohlekraftwerke verzichten, so eine Sprecherin. Die Energie müsse sicher, umweltfreundlich aber auch bezahlbar bleiben.

Grüne wollen weniger Nachtflüge

Ryan Air

Weiteres Thema der Klausurtagung war der Flugverkehr in Bremen: In einem Beschluss fordern die Grünen jetzt höhere Gebühren für Nachtflüge. Sie wollen damit am Bremer Flughafen ein Anreiz-System schaffen, damit die Fluggesellschaften die Nachtruhe einhalten. Aus Sicht der Grünen sollen die Gebühren des Flughafens für Starts und Landungen so gestaffelt werden, dass lautere Maschinen prinzipiell mehr zahlen müssen.

10/09/2011 Posted by | Die Piraten, Empört Euch!, facebook, friendfeed, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, OpenLeaks, outrage you, real-democracy, Seitenwechsler_im_Überblick, twitter, Widerstand | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Piraten wollen Kurs nehmen auf mehr Bürgernähe: Endlich nicht mehr „Sonstige“ | WESER-KURIER « marninews « keinews

Piraten wollen Kurs nehmen auf mehr Bürgernähe: Endlich nicht mehr „Sonstige“ | WESER-KURIER « marninews « keinews.

Piraten wollen Kurs nehmen

auf mehr Bürgernähe

Bremer Piraten bejubeln den Berliner Erfolg!

Die Piraten sind auf dem Vormarsch!

Forderung nach Offenheit und Transparenz!

Bremer Piraten im Aufwind?

Jüngere Bürger wenden sich den Piraten zu!

Bremer Grüne wandern zu den Piraten.

Klarmachen zum Entern?

Endlich auch ein frischer Wind in Bremen?

BremenROT/grün verschläft die Zeichen der Zeit,

streicht Bürgerbeteiligungen, Runde Tische und Lehrerstunden?

Nur weiter so, die Schuldenuhr tickt und

ROT/grün macht sich unbeliebt bei den Bremer Bürger und Steuerzahler.

Bremen. Ein paar Sekunden herrscht Schweigen. Alle starren auf die Leinwand. Dann kennt der Jubel keine Grenzen. „Unfassbar“, „das kann doch gar nicht sein“rufen Piratenpartei-Mitglieder und Sympathisanten in der Geschäftsstelle an der Daniel-von-Büren-Straße durcheinander. Die Piratenpartei ist gerade zum ersten Mal in ein Landesparlament – das Berliner Abgeordnetenhaus – eingezogen. 9 Prozent zeigt der Wahlbalken um kurz nach 18 Uhr. Sekt wird ausgeschenkt, einige schütteln ungläubig den Kopf und verfolgen schweigend die Berichterstattung.

viaEndlich nicht mehr „Sonstige“ | WESER-KURIER.

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2011/09/die-piraten-sind-auf-dem-vormarsch.html

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2011/02/gullicom-news-view-wahlwerbung.html

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2010/12/wikileaks-die-wahre-geschichte-piraten.html

Der jetzt auch?

09/22/2011 Posted by | Empört Euch!, friendfeed, Ggen Vorratsdatenspeicherung, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, Menschenrechte, OpenLeaks, twitter, Widerstand | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Riester-Rente ist kein Erfolgsmodell – intransparent und teuer! Deshalb Finger weg von Riester! ZDF.de « marninews « keinews

Riester-Rente ist kein Erfolgsmodell – intransparent und teuer! Deshalb Finger weg von Riester! ZDF.de « marninews « keinews.

Finger weg von Riester!

Verträge sind teuer und intransparent!

AWD-Liste belegt tausendfache Fehlberatung | tagesschau.de

Bei der Riester- Rente hat Schröder nur an seinen Freund Carsten Maschmeier gedacht!

Maschmeyer AWD – Millionentrick reloaded!

Der Verbraucher soll bluten und bezahlen!

Ex-AWD-Chef: Maschmeyer soll Schröder Million gezahlt haben – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wirtschaft

Die Macht- Eliten halten zusammen, wenn`s ums Geld geht!

Neues vom Drückerkönig – Durchtriebener Regierungsberater aus der Versic…

Riester-Rente ist kein Erfolgsmodell – ZDF.de.

Die Bilanz nach zehn Jahren Riester-Rente ist ernüchternd. Die zu erwartenden Renten sind heute um mehr als ein Drittel niedriger als bei solchen Verträgen, die vor zehn Jahren abgeschlossen wurden. Seit Einführung der staatlich geförderten privaten Vorsorge haben sich die Rahmenbedingungen deutlich zu Lasten der Kunden geändert. [mehr]

Frontal21-Interview

„Riestern lohnt sich nicht für

alle“

Der Versicherungs- und Finanzmathematiker Axel Kleinlein zieht nach rund zehn Jahren Riester-Rente Bilanz: Riester sei nicht das Erfolgsrezept geworden, wie man sich das erwünscht hat. Nach seinen Berechnungen lohne sich der Abschluss eines Riester-Vertrages längst nicht für alle. Kleinlein hat zudem beobachtet, dass die heutigen Verträge erheblich unrentabler seien als die von vor zehn Jahren. [Video starten]

„Riester-Verträge haben sich

verschlechtert“

Viele Riester-Verträge haben sich seit 2002 nach Einschätzung von Barbara Sternberger-Frey, Finanzexpertin der Zeitschrift „Öko-Test“, zum Teil erheblich verschlechtert. Selten seien die Verträge verbraucherfreundlich, dafür oft intransparent und mit hohen Kosten verbunden. Die Fachjournalistin empfiehlt deshalb potentiellen Riester-Sparern, Angebote vorher bei der Verbraucherzentrale vergleichen zu lassen. [Video starten]

09/22/2011 Posted by | Empört Euch!, facebook, friendfeed, Ggen Vorratsdatenspeicherung, Keine Steuergelder für RyanAir, mehr Demokratie, OpenLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: